Im Auftrag der Hilfe

Immer an Ihrer Seite

Es ist ganz einfach: Wir wollen, dass es den Menschen in Weißwasser und im Landkreis Görlitz gut geht. Denn das ist nicht immer der Fall. Einsamkeit, körperliche und psychische Beeinträchtigungen, Drogen – die Liste der möglichen Probleme ist lang. Und genau so lang sind unsere Hilfsangebote. Entweder helfen wir selbst oder wissen, wer die passende Unterstützung anbietet. Das kann ein Therapeut sein, ein Verein, eine Initiative, eine Beratungsstelle, ein Unternehmen… Wir sehen den gesamten Lebensraum. Und wer mag, kann selbst zum Helfer werden. Damit es uns allen besser geht.

Jeder kennt das: Das Leben ist nicht immer ein Ponyhof. Wir unterstützen deshalb Menschen in schwierigen Lebenslagen – beispielsweise bei Suchterkrankungen und Behinderungen, bei Demenz und Depressionen. Wir helfen direkt oder haben viele Kontakte, an die sich Hilfesuchende wenden können. Zudem wollen wir Menschen ermuntern, sich in ihrer Nachbarschaft ehrenamtlich für die Gemeinschaft zu engagieren. Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, organisieren wir sogar Reisen – nicht nur zum Ponyhof.

Jeder kann helfen – auch Sie!

Unsere Projekte & Partner

Ein Gemeinwesen ist wie ein Organismus – wenn all seine Teile gesund sind und ihre Aufgabe erfüllen, geht es ihm gut. Für unser Zusammenleben heißt das: Unternehmen, Verbände, Kommunen, Vereine und jeder Einzelne tragen Verantwortung für das Wohlergehen unseres Landkreises. Wir wollen deshalb Menschen aktivieren, sich zu engagieren. Und bereits Engagierte dabei unterstützen, noch besser zu werden.

Mit unserer Arbeit und unseren Projekten bremsen wir den Trend, dass sich der soziale Zusammenhalt in unserer Region weiter auflöst. Dabei ist uns wichtig, dass sich jeder bei uns warmherzig willkommen fühlt und ganz pragmatisch Hilfe bekommt – zugewandt, zupackend, zielorientiert. Wir sind überzeugt, genauso wie unsere Partner. Es gibt immer eine Lösung. Für jeden. Von Grenzen lassen wir uns dabei nicht aufhalten. Weder inhaltlich noch räumlich.

Unterwegs im Auftrag der Hilfe

Es ist ganz einfach: Wir wollen, dass es den Menschen in Weißwasser und im Landkreis Görlitz gut geht. Denn das ist nicht immer der Fall. Einsamkeit, körperliche und psychische Beeinträchtigungen, Drogen – die Liste der möglichen Probleme ist lang. Und genau so lang sind unsere Hilfsangebote. Entweder helfen wir selbst oder wissen, wer die passende Unterstützung anbietet. Das kann ein Therapeut sein, ein Verein, eine Initiative, eine Beratungsstelle, ein Unternehmen… Wir sehen den gesamten Lebensraum. Und wer mag, kann selbst zum Helfer werden. Damit es uns allen besser geht.

Immer an Ihrer Seite

Jeder kennt das: Das Leben ist nicht immer ein Ponyhof. Wir unterstützen deshalb Menschen in schwierigen Lebenslagen – beispielsweise bei Suchterkrankungen und Behinderungen, bei Demenz und Depressionen. Wir helfen direkt oder haben viele Kontakte, an die sich Hilfesuchende wenden können. Zudem wollen wir Menschen ermuntern, sich in ihrer Nachbarschaft ehrenamtlich für die Gemeinschaft zu engagieren. Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, organisieren wir sogar Reisen – nicht nur zum Ponyhof.

Jeder kann helfen – auch Sie!

Ein Gemeinwesen ist wie ein Organismus – wenn all seine Teile gesund sind und ihre Aufgabe erfüllen, geht es ihm gut. Für unser Zusammenleben heißt das: Unternehmen, Verbände, Kommunen, Vereine und jeder Einzelne tragen Verantwortung für das Wohlergehen unseres Landkreises. Wir wollen deshalb Menschen aktivieren, sich zu engagieren. Und bereits Engagierte dabei unterstützen, noch besser zu werden.

Unsere Projekte & Partner

Mit unserer Arbeit und unseren Projekten bremsen wir den Trend, dass sich der soziale Zusammenhalt in unserer Region weiter auflöst. Dabei ist uns wichtig, dass sich jeder bei uns warmherzig willkommen fühlt und ganz pragmatisch Hilfe bekommt – zugewandt, zupackend, zielorientiert. Wir sind überzeugt, genauso wie unsere Partner. Es gibt immer eine Lösung. Für jeden. Von Grenzen lassen wir uns dabei nicht aufhalten. Weder inhaltlich noch räumlich.

„Depressionen und Angststörungen begleiten mich mein halbes Leben.Ich bin froh, die Angebote vom Sozialen Netzwerk Lausitz nutzenzu können. Das kostet mich nichts, außer ab und zu Überwindung es anzugehen. Aber es lohnt sich, sowohl in meiner Gruppe alsauch bei den Einzelgesprächen.“

Maik Bothe

Netzwerker aus Weißwasser

„Das Soziale Netzwerk Lausitz ist zu einem wichtigen und verlässlichen Partner der Region geworden. Hier werden alle Akteure vernetzt und Potentiale aufgedeckt, von denen der Einzelne manchmal nicht einmal wusste. Man spürt, dass sich etwas bewegt. Und das macht Spaß.“

Torsten Pötzsch

Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Weißwasser/O.L.

„In meiner Vergangenheit musste ich schlimme Zeiten durchstehen – und habe es geschafft. Im Ehrenamt unterstütze ich bei gemeinsamen Gesprächen und im Alltag nun andere dabei, ihren eigenen Weg aus der Sucht zu finden.“

 

Doreen Wünsche

Selbsthilfegruppensprecherin in WsW

Ja ich möchte Spenden!

Es tut gut, anderen zu helfen. Ihre Spende unterstützt und stärkt unsere Arbeit in sozialen Projekten. VIELEN DANK!