Monats-Archiv: April 2018

Soziales Netzwerk Lausitz goes international

Der regionale Strukturwandel ist in aller Munde. “Ist doch eh nix los hier”, “Die jungen Leute ziehen am Ende sowieso in die Großstadt” oder “Wer will hier schon herkommen” sind Kommentare, die man zuhauf hört. Doch Weißwasser zeigt, dass es anders geht. Fleißige Bürger setzen sich für ihre Stadt ein und anstatt nur zu meckern, packen viele einfach an. Wir freuen uns Teil dieser “Anpacker” zu sein mit unserer “Engagierten Stadt Weißwasser”, über die jetzt sogar international (in englischer Sprache) berichtet wird.

Soziales Netzwerk Lausitz goes international.
Den kompletten Artikel können Sie hier lesen:

A Mayor’s Fight for the Survival of His Town

Ticketverkauf für den 6. Weißwasseraner Nachbarschafts- und Seniorentanz gestartet

Der große 6. Weißwasseraner Nachbarschafts- und Seniorentanz steht bevor. Am Sonntag, dem 29.April begrüßt die Garage – Orte der Soziokultur, das Soziale Netzwerk Lausitz und der Stadtverein Weißwasser ab 14.00 Uhr alle tanzfreudigen und musikbegeisterten Gäste, die gern einmal wieder die Füße zum Glühen bringen wollen. Im Festzelt am Freizeitpark können Sie nicht nur bei Schlager-und Oldiemusik das Tanzbein schwingen. Auch der diesjährige Stargast Uwe Jensen wird für eine Menge Stimmung sorgen. Tickets sind im Vorverkauf ab sofort erhältlich. Beim Sozialen Netzwerk Lausitz am Albert-Schweitzer-Ring 32 oder in der Tourismusinformation Weißwasser in der Bahnhofsstraße 19 können die Tickets für 7,00 € erstanden werden. Und für alle Kurzentschlossenen wird es am 29. April auch eine Tageskasse geben. 9,00 € wird dann der Eintritt kosten.

Der Reiseklub unterwegs in Radebeul

Frauentagsfeier mit Peter Orloff und den Schwarzmeer Kosaken

Am 10.März 2018 waren wir mit 91 Personen und zwei Bussen im Hotel Radison in Radebeul zur Frauentagsfeier. Am Eingang zum geschmückten Festsaal wurden alle Senioren mit einem Himmelschlüsselchen begrüßt.

Das Programm mit Peter Orloff begann um 13.00 Uhr. Alle Gäste waren vom Gesang Peter Orloffs und den Schwarzmeerkosaken begeistert. So wurden nicht nur russische Weisen geboten, sondern viele bekannte Schlager kamen zum Gehör. Beeindruckt haben die einzelnen Mitglieder des Chores mit ihrem Sologesang, jeder war ein Star.

Um 14.30 Uhr wurde ein Kaffeegedeck serviert, mit Musik aus der Konserve wurden die Senioren zum Tanz oder zum Schunkeln aufgefordert.

Danach begann der zweite Teil der Darbietung der Künstler. Einen besonderen Höhepunkt erlebte unsere Frau Bresan, sie wurde von Peter Orloff auf die Bühne geholt und er sang für sie „ Ich hab Ehrfurcht vor schneeweißen Haaren“. Mit dem Säbeltanz, dem Ave Maria und dem Gefangenenchor aus der Opa „ Nabucco“ gingen die Darbietungen ins Finale.

Zum Schluss der Veranstaltung gab es noch eine Tombola, eine Dame aus unserer Gruppe bekam einen Preis. Tief beeindruckt traten wir die Heimreise an.