Monats-Archiv: Juli 2016

Neue Internetberatung per Video-Chat für Menschen in schweren Lebenslagen

Der deutsche Schriftsteller Hermann Hesse schrieb einmal: „Nun, jeder hat sein Los, und leicht ist keines.“ Dem kann wohl jeder zustimmen, denn wer von uns befand sich nicht schon einmal in einer schweren Lebenslage. Doch nicht allen Menschen fällt es leicht diese Notlagen zu erkennen und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Viele scheuen den Gang zu einer Beratungsstelle oder sind aufgrund fehlender Mobilität in ländlichen Gebieten eingeschränkt, da viele Unterstützungsangebote nur in der Stadt zentralisiert sind.
Das Soziale Netzwerk Lausitz, Träger der KISS Weißwasser, ist sich dieser Problematik bewusst und möchte mit einem neuen Projekt Hemmschwellen abbauen und jedem den Zugang zur Selbsthilfe erleichtern. Mit der „Selbsthilfe im ländlichen Raum“ bietet die KISS ab Mitte August Unterstützung per Videochat an. So können Hilfesuchende mit dem Programm „Skype“ ganz anonym, kostenfrei und von Zuhause aus Rat finden.
„Skype“ ist für fast alle gängigen Betriebssysteme sowohl auf modernen Smartphones, PCs oder Laptops kostenfrei verfügbar.

Jeden Dienstag von 15.00 bis 17.00 Uhr und jeden Donnerstag von 13.00 bis
15.00 Uhr ist die Kiss Weißwasser per Skype zu erreichen.

Das Projekt „Selbsthilfe im ländlichen Raum“ wird von der AOK PLUS für Sachsen und Thüringen freundlich unterstützt.