Monats-Archiv: März 2016

Demenz-Vortrag in Weißwasser trifft auf großen Anklang

„Möchten Sie dement werden?“ fragte der Dipl.-Psych. Rudolph Werner am 25.02.2016 gut 90 Gäste im Vereinspavillion Weißwasser. Er selbst antwortete auf diese doch relativ provokante Frage mit: „Ja, warum denn nicht? Ich werde wieder zum Kind, nehme meinen geistigen Verfall nicht wirklich war und andere kümmern sich plötzlich wieder sehr fürsorglich um mich.“ Das Publikum musste nicht nur einmal schmunzeln, über dieses doch sehr ernste Thema.

Auf Initiative des Miteinander e.V. organisierte die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe und Selbsthilfeinteressierte (Abk. KISS) des Sozialen Netzwerk Lausitz eine Veranstaltung, die sich um die Kommunikation mit demenzerkrankten Menschen drehte. Viele nützliche Verhaltens- und Kommunikationstipps gegenüber den Betroffenen wurden weitergegeben, so dass das Publikum einen hilfreichen sowie informativen Nachmittag erlebte. Für alle, die sich auch weiterhin Unterstützung im Bereich Pflege und Demenz wünschen, hält die Region verschiedene Angebote bereit.

Insbesondere Bürger mit Migrationshintergrund können sich an den Miteinander e.V. wenden. Das Projekt „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen“ will Sprachbarrieren überwinden und so auch fremdländischen Anwohnern Hilfe bieten. Die KISS wiederrum sucht und unterstützt Selbsthilfeinteressierte, die neue Gesprächsgruppen zum Thema Demenz gründen möchten. Und auch Vorschläge für weitere Vorträge im Bereich der Selbsthilfe würde die KISS Weißwasser gern im Rahmen der gesundheitsbezogenen Selbsthilfeförderung und mit freundlicher Unterstützung der AOK PLUS umsetzen, so dass viele Bürger künftig erneut einem hilfreichen und informativen Nachmittag erleben können.

Kontaktdaten für alle Interessierten:

KISS Weißwasser             Miteinander e.V.
Frau Fanny Blatt                 Frau Maria Ufimzew
Mühlenstraße 8                 Str. der Jugend 35
03576 / 218269                 03576 / 216467

DSC_0009pm DSC_0013pm