Monats-Archiv: Oktober 2014

130 Besucher beim Anti-Depressionstag

„Ein Mann kommt zum Arzt. Sagt, er habe Depressionen. Das Leben sei hart und grausam. Sagt, er fühle sich allein in einer bedrohlichen Welt, deren Zukunft vage und unsicher sei. Der Arzt sagt: Kein Problem. Der große Clown Pagliacci gastiert in der Stadt. Sehen sie ihn sich an. Das heitert auf. Der Mann bricht in Tränen aus, und sagt: Herr Doktor… ich bin Pagliacci.“

Passend zu dieser kleinen Anekdote, drehte sich am 16. Oktober  in Weißwasser alles um das Thema Depressionen. Unter der Schirmherrschaft von Frau Dipl.-med. Kornelia Seidel, lud das Soziale Netzwerk Lausitz alle Interessierten in den Vereinspavillon auf dem Sorauer Platz ein. Und die Gäste erschienen zahlreich.  In dem ausgefüllten Saal folgten die Anwesenden auf einer großen Leinwand den Worten von Morton Mies, der personifizierten Depression in Form einer Handpuppe. Anschließend schilderte ein Betroffener selbst den Weg in, aber auch aus der Krankheit. Der Expertenvortrag  sowie die darauf folgende Diskussionsrunde mit dem Dipl.-Psychologen Thomas Kroll klärte auf, informierte und machte deutlich, dass Depression jeden treffen kann, aber sie ist behandelbar. Depressionen können scheitern.

Das perfekte Ende für diesen Abend war gefunden, als eine Besucherin im Publikum den Mut fasste, aufstand und den Anwesenden beteuerte: „Ich konnte diese Krankheit überwinden und sie alle schaffen das auch. Seien sie stark. Geben sie nicht auf. Und das Wichtigste, seien Sie gut zu sich selbst!“ Rührende Abschlussworte für eine rundum gelungene Veranstaltung.

Schirmherrin Kornelia Seidel (2.v.r.) und das Soziale Netzwerk LausitzIMG_0523 bearbeitetIMG_0488 bearbeitet 2

Tagged , ,

Depression kann jeden treffen

Eine Depression ist weder ein persönliches Versagen noch ein unabwendbares Schicksal, sondern eine Erkrankung, die sich in aller Regel gut behandeln lässt.
„Wir klären auf und zeigen Wege aus der Depression!“
Unter der Schirmherrschaft von Frau Dipl.-Med. Kornelia Seidel zeigen wir am Donnerstag, den 16.Oktober 2014 ab 16 Uhr im Vereinspavillon Weißwasser Sorauer Platz 2, wie die Depression siegt und wie sie scheitert.
Dipl.-Psychologe Thomas Kroll weiß um den Kampf mit dieser Krankheit und möchte sein Wissen  an Sie vermitteln. Zusätzlich stellen sich auf dem „Markt der Möglichkeiten“ Hilfsangebote des gesamten Landkreises Görlitz vor. Auch Sie können hier Ihre Unterstützung anbieten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Um Voranmeldung unter der 03576/ 218270 wird gebeten.

Tagged , , ,

Unser Ausflug ins Schullandheim Jerischke

Am 24.09.2014 unternahmen wir, die Seniorengruppe des „Treff am Park“ in Bad Muskau, einen Tagesausflug ins Schullandheim Jerischke. Wir wurden sehr herzlich vom Ehepaar  Trohn, den Betreibern des Schullandheims  begrüßt. Bei selbstgebackenen Kuchen mit Schlagsahne und Kaffee gab es einen Videovortrag, über das Schullandheim und Sehenswürdigkeiten der Umgebung. Auf dem Gelände des Schullandheims gibt es einen Pavillon, wo man Interessantes über die Entstehung des Bad Muskauer Faltenbogens erfahren kann. Das Gelände ist behindertenfreundlich gestaltet, so dass auch Rollstuhlfahrer bzw. Menschen mit Rollator gut vorankommen. Später gab es für alle Bratwurst vom Grill, Salate und kleine Schnittchen. Es war alles sehr lecker. Wir möchten uns ganz herzlich beim Sponsor Herr Stephan Kaiser, Geschäftsführer der  Ver- und Entsorgungswerke Bad Muskau , bedanken. Herzlichen Dank auch den Fahrern  Frau Baumgart und Herr Unger vom Fahrdienst Kunze. Sie haben uns sicher und informativ auf der Neißestraße nach Jerischke gefahren. Das war für die Senioren sehr angenehm, weil viele diesen Weg nicht mehr fahren können.P1030057

Tagged , ,